Mittwoch, 29. Oktober 2014

Blogtour: Der Sinne beraubt von Laurie Millan (Tag 6)



Blogtour: Der Sinne beraubt von Laurie Millan

Thema: Häusliche Gewalt

Hallo ihr Lieben.
Heute macht die Blogtour: Der Sinne beraubt bei mir Halt. Ich freue mich schon sehr, wie euch mein Beitrag gefällt. Mein Beitrag zur Blogtour bezieht sich auf das Thema häusliche Gewalt. Was aus der Reihe 'An dir zerbrochen' von Laurie Millan gar nicht mehr wegzudenken ist. Es gehört einfach dazu, denn auf diesem Thema baut sich die ganze Geschichte auf. Sie ist sozusagen der Grundstein der ganzen Geschichte.
Und schon fange ich an. Viel Spaß euch allen.
Häusliche Gewalt. Ein Wort das man heutzutage schon öfters hört, aber man kann sich oft nichts darunter vorstellen. Was ist häusliche Gewalt? So genau kann man das gar nicht sagen. Es ist ein breit gefächerter Begriff, den man aber ganz sicher nicht auf die leichte Schulter nehmen darf. Man muss aufmerksam sein und es ernst nehmen. Doch was ist häusliche Gewalt denn?

  • Körperliche und sexuelle Misshandlung (physisch)
  • Beschimpfung, Demütigung und Bedrohung (psychisch)

  • Isolierung und ökonomische Gewalt von Menschen, mit denen der Täter zusammenlebt (oder gelebt hat) mit dem Ziel, Macht und Kontrolle auszuüben.

Bedeutet, es ist nicht nur der echte Schmerz den man z.B. durch einen Schlag bekommt. Nein, Häusliche Gewalt bezieht sich auch auf psychischen (seelischen) Schmerz, der oftmals sogar schlimmer ist als der physische Schmerz (körperlichen). Bei Seelischen Schmerzen wird einem so sehr zugesetzt dass man sich nicht mehr mag. Man hat nur noch Selbstmord Gedanken und will nicht mehr leben. Was sehr schlimm ist.
Wird er aufhören? Wird er mich umbringen? Wieso tut er das? Eine plötzliche Todesangst ergreift mich und ich bete, dass er mich leben lässt. […] Der Mensch, den ich doch so sehr liebe. Wo war er gerade eben gewesen? Ich zittere am ganzen Körper und will fliehen … und doch bleiben.
Oftmals kann man für diese Personen nicht mehr viel machen. FALSCH!! Jeder kann Hilfe bekommen. Das wichtigste ist nur, man muss es möchten und muss mitarbeiten.
Zitat aus dem Buch: Der Sinne beraubt
So lange habe ich auf ein unbeschwertes Leben gehofft und viel zu schnell aufgegeben. Ich habe mich an einen Mann gebunden, der mich verändert hat. Er hat mir gezeigt, dass es Menschen auf dieser Welt gibt, die den wahren Sinn der Liebe, nicht verstanden haben. Ich habe gelernt, dass ich einfach hätte gehen sollen. Doch ich bin geblieben. Drei Jahre lang. Bis zu diesem einen Tag. Dem einen Tag, an dem er mein ungeborenes Kind getötet hat und mich endgültig zerbrochen hat. An diesem Tag habe ich ihn umgebracht. Und noch heute, bereue ich es keine Sekunde.
Sie hat es geschafft. Sie hat ihren Mann „verlassen“, auch wenn sie ihn getötet hat. Sie hat es geschafft. Sie ist keine bedrohte Person mehr.
Ich habe mal ein bisschen im Internet recherchiert und habe ein paar sehr tolle Internet Seiten gefunden. Ich hätte nie gedacht, dass es so viele Hilfeseiten gibt. (z.B. http://www.gewaltschutz.info/ )
Zum Beispiel ein kleiner Artikel aus dem Internet:
Wo Sie Hilfe bekommen:
Vieles ist leichter, wenn Sie die nötigen Telefonnummern schon vor der Trennung bereithalten.
  • Frauenhäusern
  • Interventionsstellen
  • Frauenberatungsstellen
  • Amtsgericht
  • Sozial- und Jugendamt
Die Adressen von Frauenhäusern müssen aus Sicherheitsgründen geheim bleiben. Wollen Sie dorthin, rufen Sie vorher an, Sie werden dann an einem Treffpunkt abgeholt. (genauere Informationen findet ihr hier~ http://goo.gl/DDarX7 Dies ist eine Seite die allen Frauen hilft und die über das Thema Häusliche Gewalt berichtet)
Also ich finde sehr es bemerkenswert, dass es so viel Hilfe für Frauen gibt in Deutschland. Hätte ich irgendwie gar nicht gedacht.
Ich hoffe, ich konnte euch mit diesem Thema ein bisschen berühren und ihr denkt ein bisschen darüber nach.
Zum Abschluss noch ein Zitat aus dem Buch
Und dann drückt er mir das triefende Stück in mein Gesicht. Der Geruch des Thunfisches und des Knoblauches löst einen Würgereiz bei mir aus. »Glaubst du, wir haben Geld zu viel?«, brüllt er aggressiv und hört einfach nicht auf, sondern presst mir das Pizzastück immer wieder durchs Gesicht. […] Röchelnd knie ich auf dem Boden und schluchze vor mich hin. Wieso ich? Wieso tut er mir das an?
Also ich denke jetzt eindeutig an all die Frauen die dem tagtäglich ausgesetzt sind. Schaut nicht weg, helft!

Viel Spaß morgen noch auf dem Blog Mirjamsverruechtebuecherwelt auf der die blogtour morgen Halt macht (unten verlinkt)
 
Hier findet ihr mal einen Überblick über alle Blogs die mitmachen
24.10.2014: www.Lissianna-schreibt.jimdo.com (Rückblick zu Teil 1 & kleiner Einblick in Teil 2)
25.10.2014: http://books-are-a-passion.blogspot.de/?m=1 (Vorstellung der Protas)
26.10.2014: www.jutini72.blogspot.de (Alles über Mia & Interview)
27.10.2014: www.magischemomentefuermich.blogspot.com (Alles über Kai & Interview)
28.10.2014: http://shosatsu.de (Autorenvorstellung)
29.10.2014/heute: (hier bei mir) www.rezensionenisabel0607.blogspot.de (Thema: häusliche Gewalt)
30.10.2014: www.mirjamsverruecktebuecherwelt.blogspot.de (Ausblick auf Teil 3 und Gewinnspiel)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

***HUHU, ich freue mich sehr das du den Weg zu mir gefunden hast. Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen. Schöne Grüße Isabel***